Dienstag, 12. März 2013

Wenn man nicht mehr geradeaus schauen kann...

Beide Babys sind die gleiche Anleitung, das kleine ist mit
Nadel 4.0 und das große mit Nadel 5.0 und etwas dickerer Wolle

...kann man auch nicht häkeln. Im Vergleich gesehen hat darum das Häkeln der Babys gefühlt fast genauso lange gedauert wie meine echte Schwangerschaft ;) Das ist nur meinem chronischen Schlafmangel geschuldet. Normalerweise komm ich abends, wenn mein echter Zwerg im Bett ist, schon noch zum häkeln. Aber die letzten zwei Wochen waren Zahnwochen, da war nachts für mich nix mit länger schlafen. Zwei Stunden am Stück sind da selten. Und dann ist man abends natürlich dementsprechend knülle und lässt sich höchstens noch von einer netten Serie berieseln, bevor man süß entschlummert. 

Die Anleitung stammt von Teri Crews. Die hat unheimlich viele niedliche Viecher und Püppchen, da kann man gar nicht genug bekommen. Ich weiß nur leider nicht, warum meine Babys ein wenig gruselig ausschauen und ihre nicht (O-Ton mein Mann "Das is ja n Zombaby!"). So ganz bekomm ich das mit dem "Needle sculpting" noch nicht hin, glaub ich. Oder es sind die Augen... Hmmm...

Beim nächsten wird's dann vielleicht besser. Ich werd noch ne Weile probieren. 

Euer Blogfaultier


Kommentare:

  1. Super schön, deine Babys, aber ich glaube es sind die Augenbrauen.
    Ganz tolle Seite, die ich da gefunden habe. Mach weiter so.
    Mitgefühl mit deiner Fellnase, unsere Russelline ist auch schon 12Jahre, ich hab jetzt schon Angst davor.
    Liebe Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen
  2. Super schön, deine Babys, aber ich glaube es sind die Augenbrauen.
    Ganz tolle Seite, die ich da gefunden habe. Mach weiter so.
    Mitgefühl mit deiner Fellnase, unsere Russelline ist auch schon 12Jahre, ich hab jetzt schon Angst davor.
    Liebe Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen